Schụ̈tz·ling
Substantiv [der]
jmd., für den man verantwortlich ist und für den man sorgt.

Ich bin Sylvia Schütz und ich freue mich über Dein Interesse an meiner Arbeit, die sich mir immer mehr als echte Be-RUF-ung zeigen mag :-) 

 

Als Mama von meinen 2 wundervollen Kindern (16 und 11 Jahre) habe ich im Laufe der Zeit verstärkt meinen Blick auf die bindungs- und bedürfnisorientierte Pädagogik gelegt. Ich gründete 2007 "mein schützling" und biete seitdem verschiedene Kurse, Seminare, Beratungen und Coaching an.

 

Dabei spielte von Anfang an auch eine bekannte Dame namens Maria Montessori eine wichtige Rolle. Sie sah in Kindern stets eigenständige Wesen, die sich aus eigener Kraft und mit einem eigenen inneren Bauplan entwickeln wollen.

 

Kinder, die selbst tätig sein dürfen und denen zugleich bedingungslose Liebe und Respekt durch ihre Bindungspersonen entgegengebracht wird, spüren und erleben sich bereits in einem sehr frühen Stadium ihres Lebens

als mit sich selbst und ihrer Umwelt verbundene Wesen.

Aus diesem Selbstverständnis heraus entwickeln sie ein natürliches Urvertrauen, geprägt durch eine tiefe, unerschütterliche Achtung und Verlässlichkeit in sich selbst. Mit ihrer Fähigkeit, sich selbst zu lieben, begegnen sie auch anderen in aufrichtiger Weise und behalten im Laufe ihres weiteren Lebens den Zugang zu sich selbst auf einfache Weise, was der eigenen Selbsteinschätzung und der Erfüllung von Träumen und Visionen und nicht zuletzt vor allem auch der eigenen Lebensfreude immens zugute kommt.

 

Sehr viele Menschen haben im Erwachsenenalter Probleme mit ihrem Selbstwert, ihrem Selbstvertrauen, ausgelöst durch eine mangelnde Basis an Selbstliebe. So befinden sie sich ständig in Selbstoptimierung, auf der Suche nach einem immer noch besseren Leben. Um dann wieder und wieder festzustellen, dass auch das nicht ihr Ideal-Bild vom Glücklichsein komplett macht.

 

Der Schützling (lt Duden ist "jemand für den man verantwortlich ist und für den man sorgt") sieht deswegen nicht nur das kleine Kind als schützenswertes Wesen an, für den man als Mama, Papa und Betreuungsperson alles tun möchte, um es glücklich zu sehen. 

 

Nein, es sind gerade auch wir als Erwachsene, die für UNSER SELBST Verantwortung tragen und uns liebevoll umsorgen dürfen. Denn der Schlüssel liegt immer in uns und nur wir selber sind es, die unsere inneren Türen auf- oder zusperren können.

 

Von essentieller Bedeutung ist das nicht nur, um uns selbst zu mehr Zufriedenheit und Glückseligkeit zu verhelfen, sondern weil wir eben auch im Zusammensein mit unseren Kindern eine besondere Vorbildrolle für den Nachwuchs intus haben. Kinder orientieren sich an niemanden so sehr wie an ihren engsten Bindungspersonen. Dabei ist nicht nur wichtig, wie sich diese Personen gegenüber dem Kind verhalten, sondern eben auch, wie diese mit mit sich selber umgehen.

Allein schon aus diesem Verständnis heraus lohnt es sich, über die  Eigen-Wahrnehmung nachzudenken und über die Hindernisse, die wir uns gerne immer und immer wieder selber in den Weg legen.

 

Meine Begleitung stelle ich allen Menschen in allen Lebenslagen zur Verfügung. Dabei spielt das, was Deiner Seele gut tut und Dich dabei  unterstützt, Stolpersteine zu erkennen und diese zu entfernen, eine immer größere Rolle in meinem Angebot.

 

Ich schaue mir komplexe, tiefgehende Zusammenhänge und Probleme gemeinsam mit Dir an und begleite Dich auch bei Deinen Fragestellungen bzgl. Deinem wahren Selbst, Deiner Lebensaufgabe, Deinen Fähigkeiten Deinem (vielleicht noch schlummernden) Potenzial und vieles mehr.

 

Darüber hinaus gibt es für mich keine Fragen, die es nicht wert sind, gestellt zu werden. :-)

 

Mit meinem Wissen, meiner Erfahrung und meinen wunderbaren Werkzeugen ("Tools") gebe ich Menschen Impulse und Ermutigung, sich  Stück für Stück wieder mehr selber zu vertrauen. Dem eigenen Selbstgefühl und der eigenen Intuition den notwendigen, liebevollen Raum zu geben, um mit Freude und neuem Mut kraftvolle individuelle Wege zu finden und selbstbestimmt weiter voran zu schreiten.

 

"Sei wer du bist, nicht der, der du sein sollst, sondern der du sein willst. Nicht den Vorstellungen anderer folgend, sondern Deinen eigenen Weg. Alles andere wird sich von selbst ergeben“. Antony Robbins

 

Meine Vita

-Kaufmännische Ausbildung und Studium Fachökonomie (Fachrichtung Berufspsychologie und Personalwesen)

-Berufspädagogische Qualifizierung

-Referentin in der Personalentwicklung

-Ausbildungsleitung

-Mitglied im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer für  München und Oberbayern

-Patin beim Projekt KOMM in die Zukunft

-Ausbildung zur SAFE Mentorin inkl. SAFE Spezial für Adoptiv- und Pflegeeltern bei Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch, LMU München

-Ausbildung in Bindungs-Beratung und Bindungspsychotherapie bei Prof. Dr. med. Karl-Heinz Brisch,  LMU München, für Säuglings- und Kleinkindalter, Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene

-Weiterbildung zur Basic Bonding Mentorin bei Mechthild Deyringer, Thomas Harms

-Zertifizierung Schmetterlingsmassage nach Dr. Eva Reich / Bindung durch Berührung

-Weiterbildung zur FenKid-Kursleiterin

-Zertifizierung in Montessori- und Pikler-Pädagogik

-Montessori-Diplom (0-6 Jahre) bei Gabi Stephan und Barbara Büchner, montessori 21 Akademie

-Zertifizierte Achtsamkeitstrainerin

-Zertifiziert als Akasha Chronik Reader

 

In den letzten Jahren habe ich zu diversen Fachbeiträgen wie z. Bsp. in den Magazinen  "Leben und Erziehen" und "Eltern" beigetragen.

 

Außerdem schreibe ich gerade mein erstes Buch, liebe Tiere und die Natur und gehe gerne (im Innen und Außen) auf Reisen. :-)